Wenn man sich mit Jonas Drobtschinzki in 10 Jahren unterhält, wird das Gespräch vermutlich so verlaufen:
„Na Jonas? Ich hab gehört, du hast letztens eine Platte aufgenommen. Was hast du denn so verkauft ?“ - „Naja, mein Haus, mein Auto, eine Niere..“

Jonas Dropczynskis Traum Jazzschlagzeuger zu werden, ist durch sein Talent und durch seinen Fleiß wohl nicht mehr in allzu großer Ferne. Dass er zur

Finanzierung seines ,,Berufs" wohl Taxi fahren oder Zeitungen

austeilen muss, ist ihm dabei egal. Selbst wenn er im Lotto

gewinnt, spielt er seine Gigs weiter, bis das Geld leer ist.

Er beschenkt aber nicht nur das Publikum und seine Schüler an

der Musikschule mit seiner Trommelei, sondern auch die

sensiblen Ohren seiner Nachbarn, was zur Senkung der

Mietpreise in ganz Hülzweiler führte. Durch seine im Gegensatz

zu seinem Namen unkomplizierte Art erleichtert

Jonas Trobschnitzki den Musikern der Band den Probealltag.

Neben GeSox spielt Jonas Drosbfgeladbinski in einer Jazzcombo, mit der er den Geist der 40er Jahre in ausverkaufte Wohnzimmer bringt.